Collegium Musicum - Mozarts Requiem und Mussorgskis Bilder einer Ausstellung

16.07.2022 um 17:00 Uhr

Kulturkirche

 

Am Samstag, den 16. Juli um 17.00 Uhr wird das Collegium Musicum mit großem Chor und Sinfonieorchester in der Kulturkirche in Neuruppin sein Programm „Mozarts Requiem und Mussorgskis Bilder einer Ausstellung“ spielen. Der Eintritt ist frei!

 

Es erklingen die allseits bekannten Werke von Modest Petrowitsch Mussorgski, Bilder einer Ausstellung in der Bearbeitung von Maurice Ravel sowie das Requiem, sowie Wolfgang Amadeus Mozarts beliebtes und berührende letztes Werk.

 

Wenn man ein Konzert des Collegium Musicum Berlin besucht und die Bühne praktisch voll besetzt ist, bekommt man trotzdem nur einen Teil des zu sehen und vor allem zu hören. Zwei Sinfonieorchester, zwei Chöre und eine Bigband gehören zu dieser fantastischen gemeinsamen Einrichtung der Freien Universität und Technischen Universität Berlin. Es ist die Mischung aus musikalischem Können, Spaß am gemeinsamen Musizieren und anschließendem Feiern, die die Ensembles so frisch und konzentriert aufspielen lässt.

 

Das letzte Werk Mozarts war noch nicht vollendet, als der Komponist 1791 verstarb. Die überlieferten Fragmente regen seither Vervollständigungen und Bearbeitungen an. Es gibt seither zahlreiche mehr oder weniger gelungene Bearbeitungen. Eine eben erst erschienene, sehr gelungene und auf einer intensiven Beschäftigung mit Mozart und seiner Musik beruhende Vervollständigung des Requiems durch Michael Ostrzyga, die ab Juni 2022 im Bärenreiter-Verlag vorliegt, wird durch das aus Berlin stammende Collegium Musicum nun nach dem Konzert in der Berliner Philharmonie auch in Neuruppin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und uraufgeführt.

 

Modest Mussorgskis Bilder einer Ausstellung sind die Programmmusik. Farbenreich vertont Mussorgski Eindrücke von Gemälden und Zeichnungen seines Freundes Viktor Hartmann. In seiner Musik knarrt ein schwerer Ochsenkarren und hüpfen junge Küken durcheinander, die Hexe Baba Jaga wütet durch einen Wald und das Große Tor von Kiew strahlt in blendender Pracht. Die Orchesterbearbeitung von Maurice Ravel ist für das Publikum übrigens ebenso ein Genuss wie für das Orchester.

 

Der Eintritt zum Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Weitere Informationen erhalten Sie über 03391 355 53 00.

 

 

Veranstaltungsort

Kulturkirche