Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lisa Eckhart – Kaiserin Stasi die Erste

02.12.2023 um 20:00 Uhr

Kulturhaus 

 

Sie liebt es zu provozieren und ist damit ebenso umstritten wie erfolgreich. Die österreichische Kabarettistin und Autorin Lisa Eckhart bricht Tabus und macht Witze, von denen einige denken, sie gingen eindeutig zu weit. Sie füllt große Hallen und ist Stammgast bei Dieter Nuhr im Ersten. Hochintelligent und spitzzüngig präsentiert sie Texte - so scharf wie ihre Fingernägel. Ihre Worte sind messerscharf, ihre Gedankenspiele explosiv: Wenn Lisa Eckhart mit rabenschwarzem Humor über ihr Publikum fegt, hinterlässt sie nicht nur verbrannte Erde – sondern in den rauchenden Köpfen ihrer Zuhörerinnen und Zuhörer auch die Gewissheit, dass hier gerade eine der besten Kabarettistinnen am Werk ist.

 

Ihr neues Programm ist eine Mischung aus Stalin und Sisi - Kaiserin Stasi die Erste. Herrscherin über Österreich und Ostdeutschland. Das wollte Lisa Eckhart werden und ihr Traum hat sich erfüllt. Nun liegt ihre Machtergreifung bereits ein Jahrzehnt zurück. Das große Thronjubiläum steht an und eigentlich läuft alles bestens. Abgesehen von den üblichen Bedrohungen: Der durchgeknallte Westen. Die wiedervereinigte Sowjetunion. Volksaufstände und versuchte Attentate durch die eigene Familie. Darum kümmert sich die Kaiserin später. Jetzt erst einmal freut sie sich auf ihre Jubiläumsfeier. Und Sie sind dazu am Samstag, den 02. Dezember herzlich in das Kulturhaus Neuruppin eingeladen.

 

Lisa Eckhart die Wort-Akrobatin erblickte 1992 im österreichischen Leoben das Licht der Welt. Nach ihrer Schulzeit in Graz zog es sie nach Wien, Paris, London und Berlin. Während ihres Studiums entdeckte sie den Poetry Slam für sich und avancierte innerhalb kürzester Zeit zum gefeierten Star der Szene. Das reichte ihr aber nicht. Kurzerhand eroberte sie auch noch das österreichische Kabarett. Kaum jemand kann mit schwarzem Humor und dunkelster Satire so gut jonglieren wie Lisa Eckhart. Wortgewandt philosophiert sie über die Vorteile des Kannibalismus und deckt Zusammenhänge zwischen ISIS und Ösis auf. Wandeln Sie mit dieser einzigartigen Künstlerin am Abgrund der Salonfähigkeit. Der Kulturredakteur Karl Fluch der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ schreibt: „Glamour und Kloake – in Lisa Eckharts Kunst hängt das eine symbiotisch am anderen. Daraus ergeben sich exquisite Sichtweisen, die ihrem Publikum manchmal fast die Luft nehmen.“

 

2017 räumte die Künstlerin den Prix Pantheon und den Deutschen Kabarettpreis ab, gefolgt vom Deutschen Kleinkunstpreis ein Jahr später. 2019 wurde sie mit dem renommierten Salzburger Stier ausgezeichnet und 2020 erhielt sie unter anderem den Kleinkunstpreis Leipziger Löwenzahn.

 

Wer Kabarett mag, wird Lisa Eckhart lieben. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets an allen guten Vorverkaufsstellen und online über www.reservix.de und www.eventim.de, denn das sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch über 03391 355 53 00.

 

Veranstaltungsort

Kulturhaus